Facebook
Im Langhag 15, 8307 Effretikon
+41 52 355 39 40
+41 52 355 39 49

Allgemeine Bedingungen

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

PDF Dokument

Handelsklauseln

 

  1. Offerte

Ohne  gegenteilige  Vereinbarung versteht  sich  jede  Offerte  ohne  Verpflichtung. Wird  die Offerte akzeptiert, bilden die nachfolgenden Bedingungen integrierender Bestandteil des Vertrages.

  1. Lieferfrist

Die Lieferfrist beginnt mit der Bestätigung der Bestellung. Ohne gegenteilige ausdrückliche und schriftliche Bestimmung kann für verspätete Lieferung keine Schadenersatzforderung geltend gemacht werden. Eine verspätete Lieferung ermächtigt nicht zum Verzicht auf Lieferung, auch dann nicht, wenn eine bestimmte Lieferfrist vereinbart worden ist.

  1. Preis

Die auf der Preisliste aufgeführten Preise für Produkte bezeichnen jeweils den Tagespreis. Ohne gegenteilige Vereinbarung gilt dies auch für die Rahmenverträge (Jahresabschluss). Unter Vorbehalt einer gegenteiligen Vereinbarung fällt der Klient mit der Nichtbezahlung des Kaufpreises innert 30 Tagen seit Rechnungsdatum in Verzug. Verzugszinsen (15%) sind ohne vorgängige Mahnung geschuldet. Univerre Pro Uva SA behält sich seine Rechte vor, im Besonderen das Recht vom Vertrag zurückzutreten.

  1. Transportkosten

Ist nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart worden, so versteht sich der Preis als Franko geliefert,  mit Ausnahme der Lieferung von weniger als 6 Paletten. Vorbehalten bleibt die Kostenbeteiligung  an staatlichen Gebühren.

  1. Rahmenverträge

Für  die  Rahmenverträge hat  der  Abruf  auf  Lieferung  innerhalb  von  zwölf  Monaten  zu erfolgen oder nach der gültigen Bestätigung der Preise. Nach Ablauf dieser Frist behält sich Univerre Pro Uva SA das Recht vor, die Preise zu erhöhen oder Preise für die Lagerung zu erheben. Unter Vorbehalt gegenteiliger Abmachungen ist Univerre Pro Uva SA befugt, die bestellte Ware auf einmal herzustellen. Entspricht die gelieferte Ware quantitativ nicht derjenigen welche jährlich vorgesehen ist, behält sich Univerre Pro Uva SA aufgrund dessen eine Preiserhöhung vor (Anpassung des Tarifs an die effektiv gelieferte Menge). Bei Zahlungsschwierigkeiten des Klienten behält sich Univerre Pro Uva SA das Recht vor auf die Lieferung der restlich bestellten Menge zu verzichten oder Garantien für die verbleibende Quantität zu fordern und Schadenersatz zu verlangen. Univerre  Pro  UVA  SA  lehnt  jegliche  Haftung  für  allfällige  Versorgungsengpässe  der Zulieferenten und deren Folgen ab.

  1. Transportrisiken

Die Ware wird auf Gefahr des Kunden transportiert, mit Ausnahme der Frankolieferungen.

Rechtliche Klauseln

  1. Anwendungsbereich

Für sämtliche Bestellungen und Lieferungen während der Dauer der Geschäftsbeziehungen sind  nur  die  hier  aufgeführten Bedingungen gültig. Unter  Vorbehalt gegenteiliger ausdrücklicher und schriftlicher Abmachungen haben die hier aufgeführten Bedingungen Vorrang vor den kaufrechtlichen oder vertraglichen Bedingungen welche der Kunde in seinen Bestellungen, seiner Bestätigung oder in anderer Weise als anwendbar erklärt. Die allfällige Aufhebung einer oder mehrerer Klauseln dieser Allgemeinen Bedingungen hat keine Auswirkung auf die Gültigkeit der übrigen Bedingungen.

  1. Urheberrecht

Was seine eigenen Modelle, Zeichnungen und Farbenmuster betrifft, übernimmt der Kunde sämtliche Verantwortung gegenüber Dritten deren Rechte durch die Ausführung seiner Bestellung verletzt werden. Im Besonderen im Gebiet der Urheberrechte und des Rechtsschutzes ist Univerre Pro Uva SA nicht verpflichtet, jeden bestellten Artikel auf die Verletzung von Urheberrechten zu überprüfen; Der Kunde ist der Univerre Pro Uva SA für sämtlichen Schaden der ihr durch die Verletzung solcher Urheberrechte entsteht, schadenersatzpflichtig. Im Gegenzug verpflichtet sich die Univerre Pro Uva SA, Dritten jeglichen Zugang zu den Modellen und Zeichnungen der Kunden ohne deren vorgängige Konsultation zu verweigern.

  1. Ausschluss der Haftung für indirekte Schäden

Der Kunde kann Schadenersatz nur für Schäden, die im direkten Zusammenhang mit dem Produkt  stehen,  geltend  machen,  nicht  aber  im  Besonderen  für  die  Einstellung  der Produktion, Verlust von Nutzen, entgangener Gewinn, Verlust des Inhalts sowie andere direkten oder indirekten Schäden, namentlich infolge des Zusammenwirkens von Behälter, Füllgut, Verschluss und Aufbewahrung oder  auf  eine  Fehlerhaftigkeit des  Produktes aus Glas  und/oder  der  Verschlüsse.  Sämtliche  Schäden  gegenüber  Dritten  die  im Zusammenhang mit der Lieferung oder der Benutzung des Produktes entstehen sind zudem ausschliesslich vom Kunden zu übernehmen. Sollte Univerre Pro Uva SA aus einem solchen Ereignis zur Verantwortung gezogen werden, so besitzt sie ein Rückgriffsrecht gegenüber dem Kunden für sämtliche Auslagen insofern sie kein schweres Verschulden trifft. Der Kunde hat ebenfalls die erforderliche Sorgfalt beim Abfüllen und der Lagerung walten zu lassen und sich an die technischen Vorschriften von Univerre Pro Uva SA und/oder an diejenigen der Hersteller von Installationen für die Abfüllung, die Verschliessung, etc. zu halten. Bei der Reinigung von Flaschen/Behältern (die für Wein oder andere Getränke bestimmt sind) ist die allfällige Haftung auf Schäden am Inhalt, aber nicht am Behälter, beschränkt, sofern die Haftung durch eine Analyse im Kantonslabor bestätigt wird und auf die schlechte Ausführung  der  Reinigungsarbeiten  zurückzuführen  ist.  Die  Höhe  der  Entschädigung entspricht dem Selbstkostenpreis des beschädigten Inhalts.

  1. Höhere Gewalt und ausserordentliche Ereignisse

Bei höherer Gewalt und ausserordentlichen Ereignissen wie Streik, Massenentlassungen, Feuersbrunst, unvorgesehener Einstellung der Produktion, Krieg, Zivilkrieg, Sabotage, Kriegsmobilität,  etc. welche bei Univerre Pro Uva SA oder ihren Lieferanten von Rohstoffen, Energie  etc.  auftreten,  ist  Univerre  Pro  Uva  SA  von  ihren  Verpflichtungen  bezüglich Lieferung und Preis entbunden, ohne dass sie zu allfälligen Schadenersatzleistungen oder anderen Entschädigungen verpflichtet werden können, dies im Rahmen der Konsequenzen dieser Ereignisse.

  1. Eigentumsvorbehalt

Bis zur Bezahlung des vollständigen Kaufpreises bleibt die Ware im Eigentum von Univerre Pro Uva SA, insoweit dies nach schweizerischem Recht zulässig ist. Der Kunde unterstützt Univerre Pro Uva SA in all ihren Schritten die sie zum Schutze des Urheberrechtes und weiterer  Rechte  auf  die  Ware  unternimmt.  Im  Besonderen  ist  Univerre  Pro  Uva  SA ermächtigt, sich im Register für Eigentumsvorbehalte einzutragen, insoweit sie dies als notwendig erachtet.

  1. Überwachung der Produkte

Der  Kunde ist  für  die  aufmerksame Kontrolle der  Lieferung von  Univerre Pro  Uva  SA (sämtlicher  Gebrauch  und   mehrmaliger  Gebrauch)   selbst   verantwortlich.  Er   ist   im Besonderen verpflichtet, auf eigene Kosten die Verpackungen benutzter und beschädigter Gläser zu entsorgen. Die Verpackungen von Gläsern mit einmaligem Gebrauch sind nur für diesen Gebrauch bestimmt. Der Kunde muss die gelieferten Waren unter den gegebenen Umständen mit der erforderlichen   Sorgfalt   behandeln   (Depot,   Vorsichtsmassnahmen, Lagerung, Versicherungen, Kontrolle etc.)

Handelsübliche Klausen der Glas-/ Abfüllindustrie

  1. Quantität

Bei speziell angefertigten Produktionen sind Mehr- oder Minderlieferungen gestattet, wenn diese nicht 10% der bestellten Menge übersteigen.

  1. Ausführung und Qualität

Die rechtlichen Toleranzwerte, welche in der Branche gültig sind, respektive die zusätzlichen technischen Bestimmungen sind anwendbar bezüglich Gewicht, Inhalt, Dimensionen und Farben. Diese basieren auf den Toleranzwerten des produzierenden Werks. Im Falle von personalisierten Projekten, zum Beispiel Dekoration oder Waschen, können spezielle Zusatzbedingungen angewendet werden.

  1. Reklamationen

Offenkundige Mängel sind innerhalb von 8 Tagen seit dem Empfang der Ware mitzuteilen und die Palettenetikette der Lieferungen ist beizulegen. Jegliche Haftung für zerbrochene Gläser jeder Natur welche während des Transports und vor oder nach Verwendung der Flaschen und Behälter entstanden sind, wird abgelehnt. Werden Mängel an den Behältern und an der Mündung erst im Zeitpunkt der Abfüllung festgestellt, ist die Univerre Pro Uva SA unmittelbar   und   schriftlich   zu   informieren   und   die   Abfüllung   zu   unterbrechen.   Ein zerbrochenes Glas bildet nur dann Gegenstand von Reklamationen, wenn dies auf einen Mangel am Glas selbst zurückzuführen ist, und, unter Vorbehalt gegenteiliger Bestimmung, die   betroffene   Menge   mehr   als   5%   der   gelieferten   Quantität   darstellt.   Bei   einer gerechtfertigten Reklamation behält sich Univerre Pro Uva SA das Recht vor, entweder die Ware durch eine einwandfreie Ware zu ersetzen oder eine angemessene Reduktion des Preises zu gewähren. Beanstandungen über Palettenverpackungen müssen schriftlich auf dem Lieferschein sofort bei Erhalt der Ware präsentiert werden.

  1. Formen, Modelle, Lithoplatte, Werkzeuge

Das notwendige Werkzeug für die Herstellung der Glasverpackungen sowie die entsprechenden Pläne bleiben immer im Eigentum der Univerre Pro Uva SA. Der Kunde kann nicht deren Aushändigung verlangen, auch wenn er kostenmässig an diesen Werkzeugen beteiligt ist. Dies gilt ebenfalls für die Formen und grafische Entwürfe und Zeichnungen, vorbehalten bleiben gegenteilige Vereinbarungen. Im übrigen wird auf Art. 8 dieser Allgemeinen Bedingungen verwiesen.

  1. Verpackung

Bei jeder Lieferung per Lastwagen ist dem Lastwagenchauffeur als Gegenleistung dieselbe Anzahl  standardisierter  Paletten,  die   er   erhalten  hat,  in   einwandfreiem  Zustand  zu übergeben. Holt der Kunde die Ware ab, sind die entsprechenden Paletten in der Warenausgabe abzugeben. Die nicht ausgetauschten Paletten bleiben im Eigentum der Univerre Pro Uva SA im Sinne eines Darlehens. Das Verpackungsmaterial welches zurückzuerstatten ist, wie Europaletten, VMF Paletten, Zwischenlagen, Rahmen, Gitterboxen etc. ist der Univerre Pro Uva SA innerhalb von 90 Tagen franko zuzusenden, ansonsten dieses Material verrechnet werden kann.

  1. Farben des dekorierten Glases

Keine Reklamationen werden entgegengenommen, wenn der Druck gemäss den Druckvorlagen  (Druck,  Design,  Farben),  welche  vom  Kunden  genehmigt  und gegengezeichnet wurden, ausgeführt worden ist, dies unter Berücksichtigung der üblichen Toleranzwerte. Zudem übernimmt Univerre Pro Uva SA keine Haftung bei branchenüblichen Schwankungen des Farbtons und der Zentrierung des Drucks.

  1. Projekt und Vorstudien

Im Prinzip verrechnet Univerre Pro Uva SA die von ihr erstellten Vorstudien, Pläne etc. Allfällige  damit  verbundene  Rechte  aus  geistigem  Eigentum  bleiben  im  Eigentum  von Univerre Pro Uva SA, die das Recht besitzt, darüber zu verfügen. Dritten gegenüber ist der Kunde  zu  Verschwiegenheit  verpflichtet.  Bei  Verletzung  dieser  Verschwiegenheitsklausel kann er zum Ersatz sämtlichen Schadens verpflichtet werden.

  1. Marketingbestimmungen

Falls nichts anderes vereinbart, erlaubt es der Partner von Univerre Pro Uva SA, den Namen, das Logo und das realisierte Projekt als Referenz verwenden zu dürfen.

  1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Das vertragliche Verhältnis zwischen dem Kunden und der Univerre Pro Uva SA untersteht in allen Fällen ausschliesslich schweizerischem Recht. Bei Rechtsstreitigkeiten befindet sich der Gerichtsstand ausschliesslich bei den ordentlichen Gerichten am Sitz der Univerre Pro Uva  SA  in  Siders  (VS).  Die  Parteien  vereinbaren  ausdrücklich  den  Ausschluss  der Anwendung des Wiener Abkommens über Verträge des internationalen Warenkaufs und verzichten auf anderweitige persönliche und kommerzielle Gerichtsstände. Massgebend ist das anwendbare Recht am Sitz des Verkäufers.

Allgemeine Vertragsbedingungen bezüglich Leistungen von Pro Uva Net

Pdf Dokument

  1. Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen bilden integrierender Bestandteil des Vertrages, welcher zwischen den Kunden und der Firma UNIverre Pro Uva SA bezüglich der Leistungen von Pro Uva Net abgeschlossen wird.
  1. UNIverre Pro Uva SA gewährleistet die technische und grafische Realisierung der Internetseiten und deren Beherbergung (Hosting) durch sein professionelles Team.
  1. Der Preis der Internetseite wird vertraglich mit dem Kunden festgelegt. Wird das Vorhaben vor Beendigung abgebrochen, ist UNIverre Pro Uva SA berechtigt, die Bezahlung für die bisher geleisteten Arbeiten zu verlangen. Bei Nichtbezahlung kann UNIverre Pro Uva SA jederzeit die Leistungen ohne Vorankündigung suspendieren. In diesem Fall behält sich UNIverre Pro Uva SA das Recht vor, die Internetseite sowie die email-Adressen zu desaktivieren.
  1. Für sämtliche Leistungen, welche von den Mitarbeitern der UNIverre Pro Uva SA für zusätzliche Dienste, die nicht im Pflichtenheft aufgeführt sind, erbracht werden, wird dem Kunde ein Stundentarif von Fr. 100.- fakturiert.
  1. UNIverre Pro Uva SA entscheidet über das Schutzprofil des Zuganges zu den Daten, welche vom Kunden abänderbar   Dieser  Schutz  kann  mittels  Angabe  eines  Benutzernamens  oder  Eingabe  eines Passwortes erfolgen. UNIverre Pro Uva SA ist nicht zur Überprüfung der Identität des Benutzers verpflichtet. Der Kunde hat sein Passwort und seine persönlichen Angaben vor unbefugtem Zugang Dritter zu schützen. Er haftet für sämtlichen Schaden, welcher der Firma UNIverre Pro Uva SA durch unbefugten Zutritt entsteht.
  1. Für sämtliche  grafischen,  visuellen  und  sonoren  Unterlagen,  Daten,  etc,  welche  durch  Rechte  Dritter geschützt sind, muss der Kunde vorgängig die notwendigen Benutzungsrechte einholen.
  1. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für den Inhalt der Internetseite. Er hat sämtliche Handlungen mit strafrechtlichem Charakter zu unterlassen, (wie Verleitung zur Gewalttätigkeit, rassistische Diskriminierung, Pornographie, Verleumdung …). In den genannten Fällen ist UNIverre Pro Uva SA berechtigt, die Leistungen ohne Vorankündigung jederzeit zu suspendieren und sämtliche Zugänge zu blockieren.
  1. Die Beherbergung (Hosting) der Internetseiten auf dem Server der UNIverre Pro Uva SA erneuert sich stillschweigend von Jahr zu Jahr, insofern keine der Parteien den Vertrag einen Monat vor Ablauf kündigt. UNIverre Pro Uva SA behält sich das Recht zur Preiserhöhung vor. Der Kunde wird diesbezüglich zwei bis drei Monate vor Ablauf des Abonnements informiert. Der Preis der Beherbergung wird jährlich fakturiert.
  1. UNIverre Pro Uva SA ist für die Installationen und das Informatikmaterial des Kunden nicht verantwortlich.
  1. UNIverre Pro Uva SA verpflichtet sich, den Kunden den bestmöglichsten Service zu gewährleisten. Hingegen kann UNIverre Pro Uva SA nicht für allfällige technische Pannen, die unabhängig von ihrem Willen entstehen, wie Unterbrüche, Überbelastungen des Netzes oder materielle Pannen, verantwortlich gemacht werden. Jeglicher Anspruch des Kunden auf Schadenersatz oder Entschädigung für technische Probleme welcher Natur auch immer, ist ausgeschlossen.
  1. Das vertragliche Verhältnis zwischen dem Kunden und der Univerre Pro Uva SA untersteht in allen Fällen ausschliesslich schweizerischem Recht. Bei Rechtsstreitigkeiten befindet sich der Gerichtsstand ausschliesslich bei den ordentlichen Gerichten am Sitz der Univerre Pro Uva SA in Siders (VS).

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

Pdf Dokument

Handelsklauseln

1. Offerte
Ohne gegenteilige Vereinbarung versteht sich jede Offerte ohne Verpflichtung. Wird die Offerte akzeptiert, bilden die nachfolgenden Bedingungen integrierender Bestandteil des Vertrages.

2. Lieferfrist
Die Lieferfrist beginnt mit der Bestätigung der Bestellung. Ohne gegenteilige ausdrückliche und schriftliche Bestimmung kann für verspätete Lieferung keine Schadenersatzforderung geltend gemacht werden. Eine verspätete Lieferung ermächtigt nicht zum Verzicht auf Lieferung, auch dann nicht, wenn eine bestimmte Lieferfrist vereinbart worden ist.

3. Preis
Die auf der Preisliste aufgeführten Preise für Produkte bezeichnen jeweils den Tagespreis. Ohne gegenteilige Vereinbarung gilt dies auch für die Rahmenverträge (Jahresabschluss). Unter Vorbehalt einer gegenteiligen Vereinbarung fällt der Klient mit der Nichtbezahlung des Kaufpreises innert 30 Tagen seit Rechnungsdatum in Verzug. Verzugszinsen (15%) sind ohne vorgängige Mahnung geschuldet. Univerre Pro Uva SA behält sich seine Rechte vor, im Besonderen das Recht vom Vertrag zurückzutreten.

4. Transportkosten
Ist nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart worden, so versteht sich der Preis als Frankolieferung, mit Ausnahme der Lieferung von weniger als 6 Paletten.

5. Rahmenverträge
Für die Rahmenverträge hat der Abruf auf Lieferung innerhalb von zwölf Monaten zu erfolgen oder nach der gültigen Bestätigung der Preise. Nach Ablauf dieser Frist behält sich Univerre Pro Uva SA das Recht vor, die Preise zu erhöhen oder Preise für die Lagerung zu erheben. Unter Vorbehalt gegenteiliger Abmachungen ist Univerre Pro Uva SA befugt, die bestellte Ware auf einmal herzustellen. Entspricht die gelieferte Ware quantitativ nicht derjenigen welche jährlich vorgesehen ist, behält sich Univerre Pro Uva SA aufgrund dessen eine Preiserhöhung vor (Anpassung des Tarifs an die effektiv gelieferte Menge). Bei Zahlungsschwierigkeiten des Klienten behält sich Univerre Pro Uva SA das Recht vor auf die Lieferung der restlich bestellten Menge zu verzichten oder Garantien für die verbleibende Quantität zu fordern und Schadenersatz zu verlangen. Univerre Pro UVA SA lehnt jegliche Haftung für allfällige Versorgungsengpässe der Zulieferenten und deren Folgen ab.

6. Transportrisiken
Die Ware wird auf Gefahr des Kunden transportiert, mit Ausnahme der Frankolieferungen.

Rechtliche Klauseln
7. Anwendungsbereich
Für sämtliche Bestellungen und Lieferungen während der Dauer der Geschäftsbeziehungen sind nur die hier aufgeführten Bedingungen gültig. Unter Vorbehalt gegenteiliger ausdrücklicher und schriftlicher Abmachungen haben die hier aufgeführten Bedingungen Vorrang vor den kaufrechtlichen oder vertraglichen  Bedingungen welche der Kunde in seinen Bestellungen, seiner Bestätigung oder in anderer Weise als anwendbar erklärt. Die allfällige Aufhebung einer oder mehrerer Klauseln dieser Allgemeinen Bedingungen hat keine Auswirkung auf die Gültigkeit der übrigen Bedingungen.

8. Urheberrecht
Was seine eigenen Modelle, Zeichnungen und Farbenmuster betrifft, übernimmt der Kunde sämtliche Verantwortung gegenüber Dritten deren Rechte durch die Ausführung seiner Bestellung verletzt werden. Im Besonderen im Gebiet der Urheberrechte und des Rechtsschutzes ist Univerre Pro Uva SA nicht verpflichtet, jeden bestellten Artikel auf die Verletzung von Urheberrechten zu überprüfen; Der Kunde ist der Univerre Pro Uva SA für sämtlichen Schaden der ihr durch die Verletzung solcher Urheberrechte entsteht, schadenersatzpflichtig. Im Gegenzug verpflichtet sich die Univerre Pro Uva SA, Dritten jeglichen Zugang zu den Modellen und Zeichnungen der Kunden ohne deren vorgängige Konsultation zu verweigern.

9. Ausschluss der Haftung für indirekte Schäden
Der Kunde kann Schadenersatz nur für Schäden, die im direkten Zusammenhang mit dem Produkt stehen, geltend machen, nicht aber im Besonderen für die Einstellung der Produktion, Verlust von Nutzen, entgangener Gewinn, Verlust des Inhalts sowie andere direkten oder indirekten Schäden, namentlich infolge des Zusammenwirkens von Behälter, Füllgut, Verschluss und Aufbewahrung oder auf eine Fehlerhaftigkeit des Produktes aus Glas und/oder der Verschlüsse. Sämtliche Schäden gegenüber Dritten die im Zusammenhang mit der Lieferung oder der Benutzung des Produktes entstehen sind zudem ausschliesslich vom Kunden zu übernehmen. Sollte Univerre Pro Uva SA aus einem solchen Ereignis zur Verantwortung gezogen werden, so besitzt sie ein Rückgriffsrecht gegenüber dem Kunden für sämtliche Auslagen insofern sie kein schweres Verschulden trifft. Der Kunde hat ebenfalls die erforderliche Sorgfalt beim Abfüllen und der Lagerung walten zu lassen und sich an die technischen Vorschriften von Univerre Pro Uva SA und/oder an diejenigen der Hersteller von Installationen für die Abfüllung, die Verschliessung, etc. zu halten. Bei der Reinigung von Flaschen/Behältern (die für Wein oder andere Getränke bestimmt sind) ist die allfällige Haftung auf Schäden am Inhalt, aber nicht am Behälter, beschränkt, sofern die Haftung durch eine Analyse im Kantonslabor bestätigt wird und auf die schlechte Ausführung der Reinigungsarbeiten zurückzuführen ist. Die Höhe der Entschädigung entspricht dem Selbstkostenpreis des beschädigten Inhalts.

10. Höhere Gewalt und ausserordentliche Ereignisse
Bei höherer Gewalt und ausserordentlichen Ereignissen wie Streik, Massenentlassungen, Feuersbrunst, unvorgesehener Einstellung der Produktion, Krieg, Zivilkrieg, Sabotage, Kriegsmobilität, etc. welche bei Univerre Pro Uva SA oder ihren Lieferanten von Rohstoffen, Energie etc. auftreten, ist Univerre Pro Uva SA von ihren Verpflichtungen bezüglich Lieferung und Preis entbunden, ohne dass sie zu allfälligen Schadenersatzleistungen oder anderen Entschädigungen verpflichtet werden können, dies im Rahmen der Konsequenzen dieser Ereignisse.

11. Eigentumsvorbehalt
Bis zur Bezahlung des vollständigen Kaufpreises bleibt die Ware im Eigentum von Univerre Pro Uva SA, insoweit dies nach schweizerischem Recht zulässig ist. Der Kunde unterstützt Univerre Pro Uva SA in all ihren Schritten die sie zum Schutze des Urheberrechtes und weiterer Rechte auf die Ware unternimmt. Im Besonderen ist Univerre Pro Uva SA März 2012 4/6 ermächtigt, sich im Register für Eigentumsvorbehalte einzutragen, insoweit sie dies als notwendig erachtet.

12. Überwachung der Produkte
Der Kunde ist für die aufmerksame Kontrolle der Lieferung von Univerre Pro Uva SA (sämtlicher Gebrauch und mehrmaliger Gebrauch) selbst verantwortlich. Er ist im Besonderen verpflichtet, auf eigene Kosten die Verpackungen benutzter und beschädigter Gläser zu entsorgen. Die Verpackungen von Gläsern mit einmaligem Gebrauch sind nur für diesen Gebrauch bestimmt. Der Kunde muss die gelieferten Waren unter den gegebenen Umständen mit der erforderlichen Sorgfalt behandeln (Depot, Vorsichtsmassnahmen, Lagerung, Versicherungen, Kontrolle etc.)

13. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Das vertragliche Verhältnis zwischen dem Kunden und der Univerre Pro Uva SA untersteht in allen Fällen ausschliesslich schweizerischem Recht. Bei Rechtsstreitigkeiten befindet sich der Gerichtsstand ausschliesslich bei den ordentlichen Gerichten am Sitz der Univerre Pro Uva SA in Siders (VS). Die Parteien vereinbaren ausdrücklich den Ausschluss der Anwendung des Wiener Abkommens über Verträge des internationalen Warenkaufs und verzichten auf anderweitige persönliche und kommerzielle Gerichtsstände. Massgebend ist das anwendbare Recht am Sitz des Verkäufers.

Handelsübliche Klausen der Glas-/ Abfüllindustrie

14. Quantität
Bei speziell angefertigten Produktionen sind Mehr- oder Minderlieferungen gestattet, wenn diese nicht 10% der bestellten Menge übersteigen.

15. Ausführung und Qualität
Die rechtlichen Toleranzwerte, welche in der Branche gültig sind, respektive die zusätzlichen technischen Bestimmungen sind anwendbar bezüglich Gewicht, Inhalt, Dimensionen und Farben. Diese basieren auf den Toleranzwerten des produzierenden Werks.

16. Reklamationen
Offenkundige Mängel sind innerhalb von 8 Tagen seit dem Empfang der Ware mitzuteilen und die Palettenetikette der Lieferungen ist beizulegen. Jegliche Haftung für zerbrochene Gläser jeder Natur welche während des Transports und vor oder nach Verwendung der Flaschen und Behälter entstanden sind, wird abgelehnt. Werden Mängel an den Behältern und an der Mündung erst im Zeitpunkt der Abfüllung festgestellt, ist die Univerre Pro Uva SA unmittelbar und schriftlich zu informieren und die Abfüllung zu unterbrechen. Ein zerbrochenes Glas bildet nur dann Gegenstand von Reklamationen, wenn dies auf einen Mangel am Glas selbst zurückzuführen ist, und, unter Vorbehalt gegenteiliger Bestimmung, die betroffene Menge mehr als 5% der gelieferten Quantität darstellt. Bei einer gerechtfertigten Reklamation behält sich Univerre Pro Uva SA das Recht vor, entweder die Ware durch eine einwandfreie Ware zu ersetzen oder eine angemessene Reduktion des Preises zu gewähren.

17. Formen, Modelle, Lithoplatte, Werkzeuge
Das notwendige Werkzeug für die Herstellung der Glasverpackungen sowie die entsprechenden Pläne bleiben immer im Eigentum der Univerre Pro Uva SA. Der Kunde kann nicht deren Aushändigung verlangen, auch wenn er kostenmässig an diesen Werkzeugen beteiligt ist. Dies gilt ebenfalls für die Formen und grafische Entwürfe und Zeichnungen, vorbehalten bleiben gegenteilige Vereinbarungen. Im übrigen wird auf Art. 8 dieser Allgemeinen Bedingungen verwiesen.

18. Verpackung
Bei jeder Lieferung per Lastwagen ist dem Lastwagenchauffeur als Gegenleistung dieselbe Anzahl standardisierter Paletten, die er erhalten hat, in einwandfreiem Zustand zu übergeben. Holt der Kunde die Ware ab, sind die entsprechenden Paletten in der Warenausgabe abzugeben. Die nicht ausgetauschten Paletten bleiben im Eigentum der Univerre Pro Uva SA im Sinne eines Darlehens. Das Verpackungsmaterial welches zurückzuerstatten ist, wie Europaletten, VMF Paletten, wischenlagen, Rahmen, Gitterboxen etc. ist der Univerre Pro Uva SA innerhalb von 90 Tagen franko zuzusenden, ansonsten dieses Material verrechnet werden kann.

19. Farben des dekorierten Glases
Keine Reklamationen werden entgegengenommen, wenn der Druck gemäss den Druckvorlagen (Druck, Design, Farben), welche vom Kunden genehmigt und gegengezeichnet wurden, ausgeführt worden ist, dies unter Berücksichtigung der üblichen Toleranzwerte. Zudem übernimmt Univerre Pro Uva SA keine Haftung bei branchenüblichen Schwankungen des Farbtons und der Zentrierung des Drucks.

20. Projekt und Vorstudien
Im Prinzip verrechnet Univerre Pro Uva SA die von ihr erstellten Vorstudien, Pläne etc. Allfällige damit verbundene Rechte aus geistigem Eigentum bleiben im Eigentum von Univerre Pro Uva SA, die das Recht besitzt, darüber zu verfügen. Dritten gegenüber ist der Kunde zu Verschwiegenheit verpflichtet. Bei Verletzung dieser Verschwiegenheitsklausel kann er zum Ersatz sämtlichen Schadens verpflichtet werden.

21. Marketingbestimmungen
Falls nichts anderes vereinbart, erlaubt es der Partner von Univerre Pro Uva SA, den Namen, das Logo und das realisierte Projekt als Referenz verwenden zu dürfen.

Allgemeine Vertragsbedingungen bezüglich Leistungen von Pro Uva Net

Pdf Dokument

1. Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen bilden integrierender Bestandteil des Vertrages, welcher zwischen den Kunden und der Firma Univerre Pro Uva SA bezüglich der Leistungen von Pro Uva Net abgeschlossen wird.

2. Univerre Pro Uva SA gewährleistet die technische und grafische Realisierung der Internetseiten und deren Beherbergung (Hosting) durch sein professionelles Team.

3. Der Preis der Internetseite wird vertraglich mit dem Kunden festgelegt. Wird das Vorhaben vor Beendigung abgebrochen, ist UNIverre Pro Uva SA berechtigt, die Bezahlung für die bisher geleisteten Arbeiten zu verlangen. Bei Nichtbezahlung kann Univerre Pro Uva SA jederzeit die Leistungen ohne Vorankündigung suspendieren. In diesem Fall behält sich Univerre Pro Uva SA das Recht vor, die Internetseite sowie die email-Adressen zu desaktivieren.

4. Für sämtliche Leistungen, welche von den Mitarbeitern der UNIverre Pro Uva SA für zusätzliche Dienste, die nicht im Pflichtenheft aufgeführt sind, erbracht werden, wird dem Kunde ein Stundentarif von Fr. 100.- fakturiert.

5. Univerre Pro Uva SA entscheidet über das Schutzprofil des Zuganges zu den Daten, welche vom Kunden abänderbar sind. Dieser Schutz kann mittels Angabe eines Benutzernamens oder Eingabe eines Passwortes erfolgen. Univerre Pro Uva SA ist nicht zur Überprüfung der Identität des Benutzers verpflichtet. Der Kunde hat sein Passwort und seine persönlichen Angaben vor unbefugtem Zugang Dritter zu schützen. Er haftet für sämtlichen Schaden, welcher der Firma Univerre Pro Uva SA durch unbefugten Zutritt entsteht.

6. Für sämtliche grafischen, visuellen und sonoren Unterlagen, Daten, etc, welche durch Rechte Dritter geschützt sind, muss der Kunde vorgängig die notwendigen Benutzungsrechte einholen.

7. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für den Inhalt der Internetseite. Er hat sämtliche Handlungen mit strafrechtlichem Charakter zu unterlassen, (wie Verleitung zur Gewalttätigkeit, rassistische Diskriminierung, Pornographie, Verleumdung …). In den genannten Fällen ist Univerre Pro Uva SA berechtigt, die Leistungen ohne Vorankündigung jederzeit zu suspendieren und sämtliche Zugänge zu blockieren.

8. Die Beherbergung (Hosting) der Internetseiten auf dem Server der Univerre Pro Uva SA erneuert sich stillschweigend von Jahr zu Jahr, insofern keine der Parteien den Vertrag einen Monat vor Ablauf kündigt. Univerre Pro Uva SA behält sich das Recht zur Preiserhöhung vor. Der Kunde wird diesbezüglich zwei bis drei Monate vor Ablauf des Abonnements informiert. Der Preis der Beherbergung wird jährlich fakturiert.

9. Univerre Pro Uva SA ist für die Installationen und das Informatikmaterial des Kunden nicht verantwortlich.

10. Univerre Pro Uva SA verpflichtet sich, den Kunden den bestmöglichsten Service zu gewährleisten. Hingegen kann Univerre Pro Uva SA nicht für allfällige technische Pannen, die unabhängig von ihrem Willen entstehen, wie Unterbrüche, Überbelastungen des Netzes oder materielle Pannen, verantwortlich gemacht werden. Jeglicher Anspruch des Kunden auf Schadenersatz oder Entschädigung für technische Probleme welcher Natur auch immer, ist ausgeschlossen.

11. Der Gerichtsstand befindet sich in Siders.